Header Wettkampfablauf

Wettkampfablauf

Es werden diverse, interessante Combat-Schiessparcours in verschiedenen Stellungen, auf Kipp- und Fallscheiben geschossen. Pro Teilnehmer werden ca. 150 Schuss benötigt. In den einzelnen Parcours werden nur die Mindestschusszahl, die Startposition, einzelne Pflichtabläufe sowie Sicherheitsbestimmungen vorgegeben. Ansonsten ist es dem Schützen freigestellt, wie er den Parcours absolvieren will.

Gewertet wird nicht nur die erreichte Punktzahl, sondern auch wie viel Zeit der Schütze gebraucht hat, um den Parcours zu absolvieren. Es gilt also, innerhalb kürzester Zeit eine möglichst hohe Trefferquote zu erzielen. Der Schütze muss sich während des Parcours somit laufend entscheiden, ob er zusätzliche Schüsse auf die Ziele abgeben will, um so eventuell bessere Treffer zu erzielen, dabei jedoch mehr Zeit benötigt. Oder sich auf die Mindestschusszahl beschränkt, vielleicht nicht jedes Ziel optimal trifft, dafür aber weniger Zeit braucht.

Waffen

Es sind nur unveränderte Dienstwaffen mit offener Visierung sowie vom Arbeitgeber abgegebene Magazine und die entsprechend dazugehörenden Dienstholster am Wettkampf zugelassen. Erlaubt sind die gängigen Sicherheitsholster bzw. Holster, welche für den dienstlichen Gebrauch tauglich sind und mindestens eine Sicherung aufweisen. Schulter- oder Schnellziehholster sind nicht zulässig. Es müssen mindestens zwei Magazine mitgebracht werden. Es wird auf die Vorschriften zur Teilnehmerausrüstung hingewiesen.

Schutzbrillen / Gehörschütze

Schutzbrillen und Gehörschütze werden nicht zur Verfügung gestellt. Diese sind durch die Schützen mitzubringen.

Reglement

Der Wettkampf wird nach dem Reglement Kristallschiessen durchgeführt und gewertet. Bei Einsprache entscheidet der Vorstand endgültig. Das Reglement ist auf unserer Homepage zu finden.

Munition

Erlaubt ist Munition mit Vollmantelgeschossen mit einem Mindestkaliber von 9x19mm. Deformations- oder Spezialmunition (z.B. Action 4, Seca etc.) wird nicht zugelassen. Die Munition kann auf Platz kontrolliert werden. Bei Verstoss erfolgt die Disqualifikation. Die Munition muss selbst mitgebracht werden.

Tenue / Legitimation

Uniform (PAZ), witterungsbedingte Kleidung
Die Anmeldung muss zwingend mit der E-Mail Adresse des jeweiligen Korps erfolgen. Weiter ist am Wettkampftag der Dienstausweis vorzuweisen.

Versicherung

Die Versicherung ist Sache des Teilnehmers. Jegliche Haftung wird abgelehnt.

error: Dieser Inhalt kann nicht kopiert oder gespeichert werden